• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Scheidung / Trennung

Scheidung / Trennung

Wenn sich ein Paar trennt, endet auch der gemeinsame Versicherungsschutz. Einige Policen haben noch eine Zeit lang Bestand, mancher Neuabschluss muss jedoch sofort sein.

Praxistipp - Krankenversicherungsschutz im Ausland

Damit Sie auch bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten über einen Krankenversicherungsschutz verfügen, wurden mit einer Vielzahl von Europäischen Staaten und einigen anderen wichtigen Reiseländern sogenannte Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen. Die Leistungen, die Sie im Krankheitsfall erhalten, richten sich dabei immer nach den Gegebenheiten und Vorschriften des Gastlandes. Ihre Krankenkasse hält daher für Sie entsprechende Anspruchsbescheinigungen (Auslandskrankenscheine) sowie ein Merkblatt für Ihr Reiseland bereit, die Sie vor Reiseantritt von Ihrer Krankenkasse abrufen sollten.

Mit folgenden Ländern bestehen derzeit ein Sozialversicherungsabkommen:

Belgien Nordirland Mazedonien Spanien
Bosnien-Herzegowina Irland Niederlande Tschechien
Dänemark Island Norwegen Tunesien
Grönland Italien Österreich Türkei
Finnland (Rest-)Jugoslawien Portugal Ungarn
Frankreich Kroatien Schweden  
Griechenland Lichtenstein Schweiz  
Großbritannien Luxemburg Slowenien  

Jedoch stellen niedergelassene Ärzte selbst in diesen Ländern oft Privatrechnungen aus, die meistens sehr viel höher ausfallen, als Ihre Krankenkasse zu Hause erstattet. Außerhalb der o.g. Länder sind Sie als Kassenpatient überhaupt nicht krankenversichert! Das bedeutet: Sie bleiben auf einem Teil oder sogar den kompletten Behandlungskosten sitzen!

Doch auch für privat Krankenversicherte ist eine zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung oft sinnvoll, da nicht in jedem Versicherungsvertrag der medizinisch notwendige Rücktransport nach Hause im Krankheitsfall eingeschlossen ist.

Sind Sie ein privat versicherter Beamter/Beamtin, so ist eine Auslandsreisekrankenversicherung unbedingt zu empfehlen, denn die Beihilfe übernimmt grundsätzlich keine Kosten für den Rücktransport und für alle anderen medizinischen Leistungen erhalten Sie nur die Kosten erstattet, die in Deutschland verlangt würden.

Checkliste - Reiseapotheke

Ein wichtiges Utensil, das auf keinen Fall in Ihrem Koffer fehlen sollte, ist die Reiseapotheke. Der Inhalt der Reiseapotheke hängt dabei vom Reiseziel sowie der Reisedauer ab. Ihre Reiseapotheke sollte aber im Wesentlichen auf jeden Fall folgende Dinge enthalten:


  Fieberthermometer
  Wundpuder, Wundsalbe
  Desinfektionsmittel
  Schmerztabletten
  Medikamente gegen Durchfall und Verstopfung
  Sonnenbrand-Creme
  Insektenabwehrmittel
  Sortiment von Pflastern
  Schere und Pinzette
  Mullbinden, elastische Binden

Für den Urlaub: Anwälte im Ausland

Sollten Sie im Ausland mit einem ausländischen Unfallgegner in einen Unfall verwickelt werden, so denken Sie bitte daran, dass nicht deutsches Recht anwendbar ist, sondern das Recht des Landes, in dem sich der Unfall ereignet hat. Dieses unterscheidet sich oft sehr erheblich von den deutschen Gesetzen und der deutschen Rechtsprechung. Deshalb empfiehlt es sich, einen im Land des Unfalls ansässigen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen zu beauftragen. Das können Sie entweder selbst vor Ort tun oder aber nach Rückkehr aus dem Urlaub vom Heimatort aus. In beiden Fällen übernehmen wir die Kosten dieses ausländischen Rechtsanwaltes.

Für den Fall, dass Sie selbst einen Rechtsantwalt in diesem Land beauftragen wollen, finden Sie auf den folgenden Seiten ein Verzeichnis von Rechtsanwälten, welche - falls nicht anders vermerkt ist - deutsch sprechen.

Rechtschutz Anwaltsverzeichnis im Ausland