• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Tier angeschafft

Tier angeschafft

Ein Haustier bedeutet nicht nur Spaß, sondern auch Verantwortung. Achtung: Hunde und Pferde sind nicht in der Privathaftpflichtversicherung mitversichert!

Praxistipp - Unterversicherung

Was passiert, wenn die Versicherungssumme niedriger ist, als der tatsächliche Wert der versicherten Sache?

In der Praxis kommt es leider immer wieder zu einer solchen Situation. Vielleicht aus Unwissenheit des Versicherungsnehmers oder z.B. weil schlicht und ergreifend vergessen wurde, einen gestiegenen Wert der versicherten Sache (z.B. verbesserte Ausstattung eines Wohngebäudes) nachzuversichern.

Folgendes Beispiel erklärt am Beispiel einer Hausratversicherung, was im Falle einer Unterversicherung passiert:

Es könnte jemand auf den Gedanken kommen, dass sein Hausrat beispielsweise von einem maximalen Schaden von 10.000 EURO betroffen werden kann. Warum sollte er sich dann höher versichern als nötig? Nehmen Sie an, dieser "kluge Rechner" besitzt einen Hausrat im Wert von 100.000 EURO und geht von der Wahrscheinlichkeit aus, dass ein Totalschaden nicht eintreten kann. Er versichert nur den Teil von 10.000 EURO und freut sich, dass er nun eine riesige Beitragseinsparung hat, denn die Prämien richten sich schließlich nach der Höhe der Versicherungssumme.

Unterstellt, dieser "Rechenkünstler" meldet einen Hausratschaden von 5.000 EURO und dass dieses Risiko im Rahmen der Versicherungsbedingungen versichert ist. Was geschieht aber nun? - In aller Regel kommt bei diesem Schadenausmaß ein Sachverständiger zur Begutachtung. Er wird jetzt feststellen, dass ein Schaden dieser Größenordnung entstanden ist. Der Gesellschaft wird er aber mitteilen, dass der Gesamtwert der zu versichernden Sachen rund 100.000 EURO beträgt.

Die Gesellschaft entdeckt jetzt eine große Diskrepanz zwischen Versicherungssumme und Versicherungswert. Das Verhältnis 100.000 EURO zu 10.000 EURO bedeutet eine Unterversicherung von 90 %.

Der Versicherer leistet demzufolge auch nur in demselben Verhältnis. Bei einer Unterversicherung von 90 % sind das in Bezug auf den Schaden in Höhe von 5000 EURO lediglich 500 EURO, die an Entschädigung in Frage kommen.

Praxis-Tipps:

Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen, z.B. einmal im Jahr, ob sich der Wert Ihrer versicherten Gegenstände erhöht hat. Im Regelfall ist dies schnell gemacht. Überlegen Sie z.B. einfach ob Sie sich Gegenstände von größerem Wert angeschafft haben oder etwas an Ihrem Haus renoviert wurde. Zumindest einmal sollten Sie sowieso den Wert Ihres Hausrates grob überschlagen. Hilfreich ist es, dafür eine Checkliste zu benutzen wie sie auch auf unserer Homepage www.gutguenstigversichert.de zum Download angeboten wird.

Die meisten Versicherer bietet einen Verzicht auf die Überprüfung der Unterversicherung an, wenn Sie bestimmte Regeln befolgen. Z.B. eine bestimmte Summe pro qm Wohnfläche versichern oder Wertermittlungsbögen ausfüllen o.ä. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Versicherer danach.