• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Pferdehaftpflichtversicherung

Pferdehaftpflichtversicherung

Bester Schutz für ihr Pferd.

Optimaler Haftpflichtschutz für Pferdehalter! Schützen Sie sich ganz leicht und preiswert vor einem der größten Risiken, denen Sie als Besitzer eines Pferdes ausgesetzt sind: Dem finanziellen Bankrott durch Haftpflichtansprüche gegen Sie.
  • 26 Testsieger-Tarife im Vergleich
  • Pferdehalterhaftpflicht objektiv bewertet von Experten
  • Keine Angabe von persönlichen Daten für Beitragsberechnung notwendig

Filtern Sie ihre Ergebnistabelle!

Gesundheitsfragen
Nur Haftpflicht-Tarife ohne Selbstbeteiligung anzeigen?
Nur Haftpflicht-Tarife anzeigen, bei denen auch eine Reitbeteiligung abgesichert ist?

Die Gesundheitsfragen beruhen auf einigen der uns bekannten Richtlinien der Versicherer. Insbesondere bei Kombinationen von Vorerkrankungen oder schwerwiegenden Vorerkrankungen kann es zu Nachfragen oder weiteren Einschränkungen kommen. Über die letztliche Annahme ihres Antrags entscheidet alleine der Versicherer.

Ihr Beitrag wurde berechnet!

Gesellschaften im Vergleich

Wozu brauche ich eine Pferdehaftpflichtversicherung?

Die Pferdehaftpflichtversicherung dient dazu, gerade bei Schäden von mehreren zehntausend Euro, nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben und in den finaziellen Ruin zu rutschen. Sie haften für den Schaden ihres Pferdes und können sich mithilfe einer Pferdehaftpflichtversicherung gegen diese teuren Folgen absichern.

Wen sichert eine Pferdehaftpflichtversicherung ab?

Pferdebesitzer haften für die Schäden, die ihr Pferd gegenüber Dritten verursacht. Die Pferdehaftpflicht schützt Sie vor finanziellen Folgen und kommt für diese Schäden auf, damit Sie diese nicht selbst zahlen müssen. Falls keine Tierhalterhaftplichtversicherung existiert, kann mit dem Privatvermögen gehaftet werden, was einen finanziellen Ruin mit sich ziehen kann.

Was ist genau versichert?

Über die Pferdehaftpflichtversicherung sind folgende Schäden versichert:
Personenschäden
Wird eine Person beispielsweise durch Bisse durch das Pferd oder Stürze verletzt, werden die Kosten durch die Pferdehaftpflichtversicherung abgedeckt.
Sachschäden
Die Pferdehaftpflichtversicherung kommt für die Kosten von Gegenständen auf, die durch ihr Pferd beschädigt oder zerstört wurden.
Vermögensschäden
Sollte eine Person aufgrund eines Sturzes nicht in der Lage sein einen wichtigen Termin oder seinen Beruf wahrzunehmen, übernimmt die Pferdehaftpflichtversicherung den entstandenen Vermögensschaden.

Welche weiteren Leistungen kann ich vereinbaren?

Weitere Schäden, die man zusätzlich vereinbaren kann, sind beispielweise:
  • Mietsachschäden an Stallungen, Boxen und Anhängern
    Werden durch das Pferd Schäden an gemieteten Boxen oder Ställen z.B. durch einen lauten Knall oder in gemieteten Anhängern z.B. wenn die Pferde in den Anhänger einsteigen müssen verursacht, kommt die Pferdehaftpflichtversicherung für die Kosten auf.
  • Deckschäden
    Kommt es zu einem umgewollten Deckakt, kann die Pferdehaftpflichtversicherung die Kosten für die finanziellen Folgen wie die medizinische Versorgung und die Aufzucht des Fohlen übernehmen.
  • Flurschäden
    Die Pferdehaftpflichtversicherung deckt die Kosten für Schäden an landwirtschaftlich oder gartenbaulich genutzten Flächen ab. Dies kann z.B. ein verwüsteter Acker oder Bissspuren an Bäumen sein.
  • Forderungsausfalldeckung
    Die Forderungsausfalldeckung sieht vor, dass bei einem Schaden durch ein anderes Pferd ihre Pferdehaftpflichversicherung den Schaden zahlt, falls der Besitzer des anderen Pferdes keine Pferdehaftpflichtversicherung hat.
  • Mitversicherung von Fohlen
    Das Fohlen ist in der Regel für einen Zeitraum von sechs bis 12 Monaten bei der Stute mitversichert. Ab dem 12. Monat braucht jedes Pferd seine eigene Pferdehaftpflichtversicherung.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

Die Versicherungssumme in der Pferdehaftpflichtversicherung kann sehr stark variieren. Es kommt darauf an, welche Zusatzleistungen man für sein Pferd benötigt. Es gilt jedoch: Für mehr Risiken, für die die Pferdehaftpflichtversicherung im Schadensfall leisten soll, müssen höhere Beiträge gezahlt werden.

Durch eine Selbstbeteiligung in der Pferdehaftpflichtversicherung können die Beiträge jedoch niedriger ausfallen. Hierbei zahlen die Versicherungsnehmer den vereinbarten Beitrag selbst und die Haftpflichtversicherung übernimmt den Rest. Dies ist jedoch nur möglich bis zu vereinbarten Versicherungssumme.

Hintergrund

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass jeder Besitzer (Halter) eines Pferdes der sogenannten Gefährdungshaftung gemäß BGB unterliegt. Das heißt im Klartext: Schädigt das Tier einen Dritten an seiner Gesundheit oder seinem Vermögen, so ist der Besitzer dafür haftbar zu machen, und zwar in unbegrenzter Höhe, mit gegenwärtigem und künftigen Vermögen und unabhängig von Verschulden oder Nichtverschulden!

Deshalb: Schützen Sie sich ganz leicht und preiswert vor einem der größten Risiken, denen Sie ausgesetzt sind: Dem finanziellen Bankrott durch Haftpflichtansprüche gegen Sie.

News-Artikel Pferdehaftpflichtversicherung

Weiderisiko bei Pferden – mit der richtigen Versicherung gut geschützt

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Damit dies für den Halter auch so bleibt, ist eine gute Versicherung der Tiere von immens wichtiger Bedeutung.

Pferdeversicherung – Welche Versicherung bei Reitbeteiligung?

Mehrere Reiter, ein Pferd. Das Prinzip der Reitbeteiligung wird immer beliebter. Aber was muss eine Reitbeteiligung bei der Versicherung beachten??

Günstigere Prämien bei der Baden-Badener

Zwischen der GutGuenstigVersichert GmbH und der Baden-Badener Versicherung herrscht nicht nur aufgrund der räumlichen Nähe (beide Unternehmen liegen nur 11km auseinander) bereits seit Jahren eine gute Zusammenarbeit. Nun konnte eine neue Rahmenvereinbarung getroffen werden, die günstigere Prämien für die Kunden bedeutet.