• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?

Managerhaftpflichtversicherung

Managerhaftpflichtversicherung
  • Top Versicherungsschutz: Ihr Gewerbe bestens abgesichert
  • Individuelle Beratung: Durch Versicherungsexperten vor Ort
  • Persönlich und flexibel: Individueller Schutz nach Ihren Bedürfnissen
  • Bewährt: Bereits über 55.000 zufriedene Kunden erfolgreich vermittelt
ab
50,00
jährlich

Highlights Managerhaftpflichtversicherung


Tarifinformationen Managerhaftpflichtversicherung

Was versteht man unter einer Managerhaftpflichtversicherung?

Die Managerhaftpflichtversicherung (Auch D&O Versicherung genannt: Directors and Officers Liability Insurance) ist eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Organmitglieder von Kapitalgesellschaften. Die Organmitglieder werden in zwei verschiedene Mitgliedsarten eingeteilt.

Die Organe werden in die Leitungs- und in die Kontrollorgane eingeteilt:
  • Zu den Leitungsorganen zählen z.B. der Vorstand, die Geschäftsführung usw.
  • Die Kontrollorgane sind z.B. Aufsichtsräte, Beiräte, Verwaltungsräte.
Eine Managerhaftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz für die Organe und Manager des Unternehmens, jedoch nicht für das Unternehmen selbst. Der Versicherungsschutz der Managerhaftpflichtversicherung umfasst die Erfüllung berechtigter und die Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche.

Wieso einen speziellen Versicherungsschutz für Manager

Manager - insbesondere Vorstands-, Geschäftsführungsmitglieder und Aufsichtsratmitglieder - tragen ein ganz besonderes Risiko. Sie sollten sich voll und ganz Ihren Aufgaben widmen ohne sich Sorgen über die Folgen einer Fehlentscheidung zu machen. Um diese Risiken abzudecken bietet eine Managerhaftpflichtversicherung hervorragenden Versicherungsschutz.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich vor den Auswirkungen zunehmender und komplexerer gesetzlicher Vorschriften abzusichern. Schadenersatzforderungen fallen meist sehr hoch aus und können auch Ihr Privatvermögen treffen.

Versicherungsschutz einer Managerhaftpflichtversicherung:

1.Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
Der Versicherer gewährt der versicherten Person Versicherungsschutz, wenn sie wegen einer versicherten Tätigkeit aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen für einen Vermögensschaden verantwortlich gemacht werden.

2.Versicherte Personen:
Versicherte Personen sind alle ehemaligen oder die, die vor oder während der Dauer des Versicherungsvertrages:
  • bestellten,
  • stellvertretenden,
  • faktischen Mitglieder der Leitungsorgane (z.B. der Vorstand, die Geschäftsführer)
  • die Mitglieder der Kontrollorgane (z.B. Aufsichtsrat, Verwaltungsrat, Beirat usw.)
  • vertraglich beschäftigte leitende Angestellte,
  • bestellte Liquidatoren, nicht aber Insolvenzverwalter;
der Versicherungsnehmerin und der Tochtergesellschaften.

3.Versicherte Tätigkeit:
Die Managerhaftpflichtversicherung gewährt Versicherungsschutz für die Tätigkeit in der Funktion, zu deren Ausübung ein Organmitglied oder Liquidator bestellt oder ein leitender Angestellter vertraglich beschäftigt wird.

4.Vermögensschäden Vermögensschäden sind Schäden, die weder Personenschäden ( Tötung, Verletzung des Körpers, der Schädigung der Gesundheit von Menschen), noch Sachschäden ( Verderben, Beschädigung, Vernichtung oder Abhandenkommen von Sachen, insbesondere von Geld und geldwerten Sachen) sind, noch sich aus solchen herleiten.

Keine Herleitung und somit ein Vermögensschaden liegt vor, wenn
  • die Pflichtverletzung weder für den Personen- oder Sachschaden selbst, sondern ausschließlich für den daraus resultierenden Vermögensschaden ursächlich ist, oder
  • der Vermögens- oder Sachschaden bei einem Dritten eintritt und es sich nicht um den Ersatz dieses Schadens, sondern um den Ersatz eines daraus resultierenden Vermögensschadens der Versicherungsnehmerin oder einer Tochtergesellschaft handelt.

Ausschlüsse der Managerhaftpflichtversicherung

Ansprüche wegen wissenschaftlicher Pflichtverletzung:
Dabei werden versicherten Personen keine Handlungen oder Unterlassungen zugerechnet, die ohne ihr Wissen von anderen versicherten Personen begangen wurden. Hier wird allerdings durch die Managerhaftpflichtversicherung geprüft, ob Wissentlichkeit vorliegt oder nicht.

Ansprüche versicherter Personen gegeneinander:
  • Sofern diese in sogenannten „Common Law Ländern“ (z.B. Großbritannien, Irland, Neuseeland, Südafrika, Indien, Singapur oder Hong-Kong) geltend gemacht werden oder auf einer Verletzung des Rechts dieser Staaten beruhen.
  • Der Versicherungsschutz erstreckt sich nicht auf Schadenersatzansprüche der Versicherungsnehmerin oder der mitversicherten Tochterunternehmen gegen versicherte Personen und nicht auf Ansprüche der versicherten Personen untereinander (Innenversicherung), die in den USA, Australien oder Kanada oder auf der Basis des Rechts eines der genannten Länder geltend gemacht werden, es sei denn, es handelt sich um die Abwehr der Kosten anderer Ansprüche.

Für wen ist eine Managerhaftpflichtversicherung interessant?

Versicherungsnehmerin ist hier die juristische Person, sprich das Unternehmen als:
  • AG,
  • GmbH oder
  • GmbH & Co. KG,
  • der Verein,
  • die Stiftung,
  • die Körperschaft öffentlichen Rechts oder
  • die Genossenschaft, für die die versicherten Personen jeweils tätig sind.
Die versicherten Personen, das heißt die Empfänger der Versicherungsleistungen im Schadenfall sind, die Mitglieder der Führungs- und Aufsichtsorgane der Versicherungsnehmerin und deren Tochterunternehmen.

Zu den versicherten Personen einer D&O Versicherung zählen:
  • die Geschäftsführer,
  • die Vorstände,
  • die Aufsichtsräte,
  • die Beiräte,
  • die Verwaltungsräte oder
  • ähnliche Organe nach ausländischem Recht.

Worauf Sie bei einer Managerhaftpflichtversicherung achten sollten

Häufig treten Schäden erst Jahre später auf und sie waren bisher immer im Glauben, dass alles gut gelaufen ist. Jahre später wird der Schaden erst sichtbar und Sie werden aufgefordert Schadenersatz zu leisten. Da Sie aber die Firma gewechselt haben, oder nicht alle Dokumente aufbewahrt haben, wird es schwierig das Gegenteil zu beweisen. Aus diesem Grund ist eine Managerhaftpflichtversicherung sehr wichtig. Eine Managerhaftpflichtversicherung wehrt unberechtigte Schadenersatzansprüche ab. Außerdem übernimmt eine Managerhaftpflichtversicherung auch die anfallenden Kosten für Gutachten, Recherchen und Anwälte.

Versicherer der Managerhaftpflichtversicherung

Angebotsanfrage

Angebotsanfrage

Fordern Sie jetzt ihr individuelles Angebot an. Wir vermitteln Ihnen aus unserem Partner-Netzwerk einen Berater vor Ort, der eine kostenlose und unabhängige Beratung durchführt. Dabei werden alle Anbieter auf dem Markt objektiv und individuell verglichen.

Managerhaftpflichtversicherung: Betreuung im Schadensfall

Managerhaftpflichtversicherung AngebotsanfrageGrundsätzlich haben Sie im Schadensfall die Möglichkeit sich entweder an uns oder direkt an den Versicherer zu wenden.

Wenn Sie sich direkt an ihren Versicherer wenden möchten, stellen wir Ihnen gerne die Kontaktdaten (falls noch nicht bekannt) der Leistungsabteilung zur Verfügung, die Erstattung kann dann meist etwas schneller erfolgen.

Wir empfehlen aber - gerade bei schwierigen Leistungsfällen - uns als Ihren Betreuer einzubeziehen. Zum einen, weil wir Ihnen bei der Meldung des Schadens helfen können und zum anderen, weil wir Kopien des kompletten Vorgangs inkl. Schriftverkehr aufbewahren, wodurch eine zusätzliche Kontrolle gewährleistet ist. Darüber hinaus stehen wir natürlich auch beratend bei Fragen zu ihrer Managerhaftpflichtversicherung zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis zur Managerhaftpflichtversicherung

Diese Leistungsbeschreibung ist lediglich eine Kurzübersicht zur Managerhaftpflichtversicherung. Der rechtsverbindliche Umfang des Versicherungsschutzes geht ausschließlich aus den für diesen Vertrag vereinbarten Versicherungsbedingungen hervor.