• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Wie-Berufskrankenheiten

...was verbirgt sich dahinter?

Neue Berufskrankheiten, welche bislang noch nicht in der Berufskrankheiten-Liste veröffentlicht sind, können trotzdem, unter bestimmten Voraussetzungen, von der Berufsgenossenschaft „wie“ eine Berufskrankheit anerkannt und sodann entschädigt werden.

Grundvoraussetzung ist, dass der Ärztliche Sachverständigenbeirat – Sektion „Berufskrankheiten“ – die Aufnahme empfiehlt. Diese wird, mit Vorlage einer wissenschaftlichen Begründung, an den Verordnungsgeber abgegeben. Dazu müssen neue Erkenntnisse darüber vorliegen, dass die Krankheit durch besondere Einwirkungen verursacht wird, denen bestimmte Personengruppen durch ihre versicherte Tätigkeit in erheblich höherem Grade als die übrige Bevölkerung ausgesetzt sind.

Die benötigte wissenschaftliche Begründung wird gegebenenfalls im Bundesarbeitsblatt amtlich durch den Verordnungsgeber veröffentlicht. Vorab erhalten die Spitzenverbände der Unfallversicherungsträger diese, um sie den Unfallversicherungsträgern (z.B. Berufsgenossenschaften) bekannt zu geben.

Wie-Berufskrankenheiten leicht und verständlich erklärt von GutGuenstigVersichert, ihrem Versicherungsmakler!

News-Artikel zum Thema Wie-Berufskrankenheiten