• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Verkehrssicherungspflicht

Die Rechtsprechung hat festgelegt, dass nicht nur das aktive Tun, sondern in bestimmten Fällen auch eine Unterlassung als Verletzungshandlung angesehen werden kann. So ist derjenige, der eine Gefahrenquelle (Haus, Gastwirtschaft, Schwimmbad, Straße etc.) schafft, verpflichtet, alle zumutbaren Maßnahmen zu treffen, damit die Gefahrenquelle "verkehrssicher" wird". Unterlässt er dies, kann er schadenersatzpflichtig gemacht werden.

Verkehrssicherungspflicht leicht und verständlich erklärt von GutGuenstigVersichert, ihrem Versicherungsmakler!

Verwandte Lexikon-Einträgen

News-Artikel zum Thema Verkehrssicherungspflicht