• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Regreßansprüche von Sozialversicherungsträgen

Wenn jemand einer anderen Person einen Schaden zufügt, der dazu führt, dass die geschädigte Person z.B. im Krankenhaus oder Ambulant behandelt werden muß, dann hat die Krankenkasse das Recht, den Schädiger in Regress zu nehmen, d.h. den Ersatz der finanziellen Leistung zu verlangen (dieses Recht haben natürlich auch private Krankenversicherer).Besonders unangenehm kann dieser Fall bei unverheirateten Paaren werden. Üblicherweise sind beide über die gleiche Privathaftpflichtversicherung abgesichert. Diese leistet aber normalerweise nicht bei gegenseitigen Ansprüchen der versicherten Personen. Fügt also z.B. die Freundin dem Freund aus Versehen einen körperlichen Schaden zu, kann das ganz schön teuer werden.

Regreßansprüche von Sozialversicherungsträgen von den Experten der GutGuenstigVersichert einfach erklärt.