• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Pflegepflichtversicherung

Die private Pflegepflichtversicherung gilt für jeden, der in der privaten Krankenversicherung einen Tarif für allgemeine Krankenhausleistungen abgeschlossen hat. In diesem Fall ist man nämlich gesetzlich verpflichtet, dort auch eine Pflegeversicherung abzuschließen. Die Pflegepflichtversicherung wurde im Jahr 1995 eingeführt, um das Lebensrisiko der Pflegebedürftigkeit finanziell abzusichern. In der gesetzlichen Krankenversicherung wird der Versicherungsschutz über die soziale Pflegeversicherung gewährleistet. In der privaten Versicherung werden sogenannte Altersrückstellungen gebildet, sodass keine Mehrkosten für die nachkommenden Generationen entstehen. In der gesetzlichen Pflegeversicherung jedoch werden die Kosten für die Pflege direkt auf den Einzahler umgelegt. Die Leistungen der Pflegepflichtversicherung werden aufgeteilt in ambulante und stationäre Pflegebedürftigkeit. Im Normalfall hat der Versicherte nur Anspruch auf Leistungen, solange man sich im Inland aufhält. Bei vorübergehenden Urlaubsreisen für bis zu sechs Wochen hat man dennoch Anspruch auf die Leistungen der Pflegeversicherung Bei der Pflegepflichtversicherung handelt es sich nur um eine Grundabdeckung. In der Regel empfiehlt es sich, eine zusätzliche Pflegeversicherung abzuschließen.

Pflegepflichtversicherung leicht und verständlich erklärt von GutGuenstigVersichert, ihrem Versicherungsmakler!

Verwandte Lexikon-Einträgen

News-Artikel zum Thema Pflegepflichtversicherung

Einträge im Forum zum Thema Pflegepflichtversicherung