• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Kapitallebensversicherung

Bei einer Kapitallebensversicherung wird nicht nur im Todesfall eine bestimmte Summe ausgezahlt, sondern auch im Erlebensfall. Es handelt sich also um eine Kombination zwischen Risikoabsicherung und Sparen. Der Versicherer muss eine bestimmte Kapitallleistung, die sogenannte Erlebensfallsumme, am Ende der Laufzeit garantieren. Außer dieser Erlebensfallsumme kommen auch noch die sogenannten Überschüsse zur Auszahlung. Die tatsächliche Auszahlung übertrifft deshalb die garantierte Erlebensfallsumme bei weitem. Je länger die Laufzeit ist, desto beträchtlicher ist dieser Unterschied.

Der Begriff Kapitallebensversicherung von Experten leicht und verständlich erklärt.

Verwandte Lexikon-Einträgen

News-Artikel zum Thema Kapitallebensversicherung