• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Gesundheitsfonds

Seit 2009 gilt in der Gesetzlichen Krankenversicherung ein bundesweiter und einheitlicher Beitragssatz, den alle Krankenkassen verlangen. Die Beiträge der Versicherungsnehmer werden abhängig vom Einkommen berechnet und fließen gemeinsam mit den Steuermitteln in die sogenannten Gesundheitsfonds.

Die Krankenkassen wiederum erhalten aus den Gesundheitsfonds eine Grundpauschale pro Versicherten. Außerdem erhalten sie zusätzliche alters-, geschlechts- und risikobezogene Zuschläge oder Abzüge zur Deckung der Leistungsausgaben. Wenn eine Kasse mehr Geld aus den Fonds zugewiesen bekommt, als sie braucht, kann sie an ihre Versicherten Prämien auszahlen. Sollten die Zuweisungen aus den Gesundheitsfonds nicht genügen, um die Kosten der Kasse zudecken, muss die Kasse entweder wirtschaftlicher handeln oder Zusatzbeiträge bei ihren Versicherten erheben.

"Gesundheitsfonds" bezeichnet also ein System der gesetzlichen Krankenversicherungen mit mehreren Versicherungsträgern, bei dem die Beitragszahlungen der Versicherten an eine zentrale Stelle gehen und anschließend gerecht an die einzelnen Kassen verteilt werden.

Gesundheitsfonds verständlich erklärt von Ihrem GutGuenstigVersichert-Team.

Verwandte Lexikon-Einträgen

News-Artikel zum Thema Gesundheitsfonds