• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Flexible Altersgrenze

Die flexible Altersgrenze ist ein Begriff aus der Rentenversicherung. Als flexible Altersgrenze wird das Aufweichen der Eintrittsgrenze in die Rentenversicherung bezeichnet. Der Eintrittszeitpunkt kann dabei vorgezogen sowie aufgeschoben werden. Unter flexibler Altersgrenze versteht man die Möglichkeit, nach freier Wahl innerhalb eines bestimmten Zeitraumes aus dem Berufsleben auszuscheiden und ab diesem Zeitpunkt Altersruhegeld zu beziehen. In Deutschland besteht aktuell ein allgemeines Anrecht auf ein Altersruhegeld, wenn der zukünftige Rentner 63 Lebensjahre vollendet hat und zuvor 45Jahre erwerbstätig war. Bei Schwerbehinderten, Berufs-und Erwerbsunfähigen kann die Eintrittsgrenze auf das 60 Lebensjahre herabgesetzt werden. Die Vorverlegung des Rentenbezuges führt ansonsten zu einer Verringerung der Altersrente. Der Rentenbeginn kann auch über das 67. Lebensjahr hinausgeschoben werden, wodurch sich die Rente erhöht.

Flexible Altersgrenze leicht und verständlich erklärt von GutGuenstigVersichert, ihrem Versicherungsmakler!

News-Artikel zum Thema Flexible Altersgrenze

Einträge im Forum zum Thema Flexible Altersgrenze