• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Deckungsschutz

Deckungsschutz bezeichnet den Umfang der Deckung einer Versicherung: Er bezeichnet die versicherten Gefahren und die versicherten Risiken, die durch eine Versicherung gedeckt, also versichert sind.

Ob ein Deckungsschutz besteht, ist also abhängig davon, was im Versicherungsvertrag vereinbart wurde und hängt auch insbesondere davon ab, ob bestimmte Gefahren und Risiken vom Versicherungsschutz ausgeschlossen wurden. Sollte ein Versicherer die Leistung unbegründeterweise ablehnen, kann der Deckungsschutz notfalls gerichtlich eingeklagt werden. Häufig gibt es insbesondere in der Rechtsschutzversicherung und in der gewerblichen Versicherung Streitigkeiten über den Deckungsschutz.

Vorläufiger Deckungsschutz

In einigen Sparten ist das Thema Deckungsschutz so wichtig, dass Versicherer vorläufigen Deckungsschutz gewähren. Dies muss im Vorfeld vom Versicherer erklärt werden und kann an Bedingungen geknüpft sein. Der Versicherungsschutz gilt dann ab sofort und muss aber kurzfristig durch einen tatsächlichen Versicherungsvertrag von beiden Parteien verifiziert werden. Ein Beispiel ist die vorläufige Deckung bei der Kfz-Versicherung - mit Abgabe der elektronischen Versicherungsbestätigung (EVB) kann der Versicherer eine Deckung für die KFZ-Haftpflichtversicherung und wahlweise auch für die Kaskoversicherung gewähren.

Deckungsschutz leicht und verständlich erklärt von GutGuenstigVersichert, ihrem Versicherungsmakler!

News-Artikel zum Thema Deckungsschutz

Einträge im Forum zum Thema Deckungsschutz