• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Beitragskalkulation in der Krankenversicherung

In der privaten Krankenversicherung wird ein wagnisgerechter Beitrag erhoben. Dass heißt, die Höhe des Risikos (z.B. Alter, Gesundheitszustand) beeinflusst den Beitrag ebenso, wie die Höhe des Versicherungsschutzes (versicherte Leistungen, Selbstbeteiligungen). Dieser Kalkulation liegt das Äquivalenzprinzip zu Grunde.

Im Gegensatz dazu gilt in der gesetzlichen Krankenversicherung das Solidaritätsprinzip. Hier spielt das individuelle Risiko keine Rolle, darüber hinaus gilt für alle Versicherten der gleiche Versicherungsschutz. Die Beiträge werden im Normalfall anhand des Arbeits-Einkommens berechnet.

Beitragskalkulation in der Krankenversicherung verständlich erklärt von Ihrem GutGuenstigVersichert-Team.

News-Artikel zum Thema Beitragskalkulation in der Krankenversicherung