• Premiumlogin
Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Sie suchen
persönliche Beratung?
Start

Hundehaftpflichtversicherungen

Hundehaftpflichtversicherungen

Hundehaftpflichtversicherungen im Vergleich

Bei uns finden Sie für nur den besten Schutz für Hundehalter! Unsere Versicherungsexperten haben aus einer Vielzahl von Hundehaftpflichtversicherungen auf dem Markt die besten Tarife herausgesucht. In die nähere Auswahl schaffen es nur Haftpflicht-Tarife, die gemäß unserem Firmenmotto sowohl gut als auch günstig sind.
  • 15 Testsieger-Tarife im Vergleich
  • Hundehaftpflichtversicherungen objektiv bewertet von Experten
  • Keine Angabe von persönlichen Daten für Beitragsberechnung notwendig
  • Selbstbeteiligungen möglich

Filtern Sie ihre Ergebnistabelle!

Gesundheitsfragen
Nur Haftpflicht-Tarife ohne Selbstbeteiligung anzeigen?
Leistungen
Müssen Sachschäden an gemieteten Wohnungen mitversichert sein?

Die Gesundheitsfragen beruhen auf einigen der uns bekannten Richtlinien der Versicherer. Insbesondere bei Kombinationen von Vorerkrankungen oder schwerwiegenden Vorerkrankungen kann es zu Nachfragen oder weiteren Einschränkungen kommen. Über die letztliche Annahme ihres Antrags entscheidet alleine der Versicherer.

Ihr Beitrag wurde berechnet!

Gesellschaften im Vergleich

Hintergrund: Die Haftpflichtversicherung für Hundehalter

Auch die beste Erziehung ändert nichts an der Tatsache: Tiere sind unberechenbar! Deshalb sichern Sie sich ab und sehen Sie sich unser Angebot an. Schützen Sie sich mit geringem finanziellem Aufwand vor dem Risiko eines finanziellen Fiaskos. Unsere Hundehalter-Haftpflichtversicherungen kann sich jedes Frauchen und jedes Herrchen leisten und wir bieten einen Versicherungsschutz für alle Hunde-Rassen an!

Rein rechtlich haftet jeder Halter eines Hundes für alle Schäden, die sein Tier verursacht. Dabei ist es unerheblich, ob man selbst Schuld ist - weil man z.B. kurz nicht aufgepasst hat - oder nicht. Da man im Falle eines Falles mit seinem gesamten Vermögen haften muss, ist eine Hundehalterhaftpflichtversicherung unerlässlich. In vielen Bundesländern ist eine Hundehalterhaftpflichtversicherung sogar mittlerweile Pflicht, in manchen Bundesländern gilt diese Versicherungspflicht nur für Hundehalter von Kampfhunden.

Versicherte Personen der Hundehaftpflichtversicherung

Die Hundehaftpflichtversicherung wird für einen oder mehrere Hunde abgeschlossen. Versichert ist aber in erster Linie der Hundehalter - denn er muss mit seinem Privatvermögen für die Schäden haften, die der Hund verursacht. Mitversichert sind grundsätzlich auch immer alle Personen, die mit der Betreuung des Hundes betraut worden sind. Dies können neben Familienangehörigen auch Freunde sein die ihren Hund ausnahmsweise Gassi führen.

Wogegen bin ich versichert?

Die Hundehaftpflichtversicherung schützt Sie vor

  • Sachschäden an Gebäuden, Möbeln, Autos und sonstigen Dingen
  • Personenschäden an Dritten wegen Krankheit, Invalidität, Berufsunfähigkeit oder sonstigen Schäden
  • Vermögensschäden an Dritten wegen Verdienstausfall oder sonstigen Zusatzkosten

Darüber hinaus sind auch Schäden an gemieteten oder geliehenen Dingen absicherbar - dies ist insbesondere dann wichtig, wenn sie zur Miete wohnen, Anhänger mieten oder mit ihrem Hund in einem Hotel übernachten.

Hundehaftpflicht: Worauf sollte man achten?

Achten Sie bei einer Hundehaftpflicht darauf, dass der Tarif auf ihre persönlichen Gegebenheiten angepasst ist:

  • Wenn Sie zur Miete wohnen, wählen Sie einen Tarif der Mietsachschäden einschließt.
  • Wenn Sie an Rennen und Turnieren teilnehmen achten Sie darauf, dass die Teilnahmen an diesen Veranstaltungen mitversichert ist.Gleiches gilt für Fahrten mit Hundeschlitten.
  • Wenn sie sich längere Zeit im Ausland (über 1 Jahr) aufhalten achten sie darauf, dass die Deckung im gewünschten Tarif entsprechend lange gilt.

Nutzen Sie unser Angebot zur persönlichen Beratung, wenn sie bei der Wahl der richtigen Hundehaftpflichtversicherung unsicher sind!

Selbstbeteiligung - Ja oder Nein

Ob man in einer Hundehaftpflicht eine Selbstbeteiligung vereinbaren sollte, hängt von den persönlichen Möglichkeiten ab.

  • Bei größeren Sach- oder Personenschäden fällt eine geringe Selbstbeteiligung kaum ins Gewicht: Hier genießen sie Versicherungsschutz im vollen Umfang.
  • Gerade bei Kleinschäden (Reinigungskosten an Kleidung, Brillen...) übersteigt der Schaden selten die Selbstbeteiligung. Diese Schäden müssten sie dann in der Regel selbst bezahlen.

Für eine Selbstbeteiligung von etwa 150 Euro geben die Versicherer in der Regel ungefähr 20% Nachlass auf die Prämie. Bei jährlichen Prämien von unter 100 Euro ist die Beitragsersparnis demnach verhältnismäßig gering.

Links

News-Artikel Hundehaftpflichtversicherungen

Wer haftet: Hundesitter oder Hundehalter?

Nicht jeder Hundehalter hat die Möglichkeit, sich immer selbst um den geliebten Vierbeiner zu kümmern. Besonders durch den beruflichen Alltag ist dies in vielen Fällen schlichtweg nicht möglich. Allerdings heißt das noch lange nicht, dass ein eigener Hund nicht richtig versorgt werden kann. Deshalb vertrauen viele Besitzer regelmäßig einem Hundesitter.

Bundessozialgericht entscheidet: Kein Geld für die Hundeversicherung für Hartz-IV-Aufstocker

Das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel hat aktuell entschieden, dass die Empfänger der Hartz-IV-Leistung die Hundehaftpflicht nicht ansetzen können.